Die Change Story - Storytelling im Change

ABIS Download

Fragt man Unternehmenslenker nach den Beweggründen für Change Initiativen, dann sind es der Wettbewerbsdruck, die schlechten Umsatzzahlen oder schlichtweg die Idee, es geht auch anders - bestenfalls effizienter.

... fragt man Mitarbeiter*innen, dann wird halt schon wieder eine Sau durch Dorf getrieben.

 

Kurz zusammengefasst: Mein Lieblingsstück im Change Prozess ist die "Change Story"

  • sie ist das Herzstück des Transformationsprozesses
  • sie entsteht ganz zu Beginn in einem co-kreativen Prozess zwischen den Verantwortlichen und den Stakeholdern unterstützt von den externen bzw. internen Berater*innen
  • sie kombiniert wichtige Tatsachen mit persönlichen Botschaften
  • sie wird idealerweise durch prägnante Worte und geeignete Bilder passend in Szene gesetzt

 

Zum Download: Expert Card "Storytelling im Change"

Die passende Weiterbildung an der ABIS Akademie: Berater*in für Organizational Transformation & Change - ab Juli 2019 in Stuttgart / ab Februar 2020 in Leipzig

... und unser Workshop zum Thema "Storytelling im Change" mit Fernsehmoderator & Storytelling-Experte Johannes Büchs - am 13.11.2019 in Stuttgart

 

Zur Bedeutung der "Change Story"

Organisationsexpert*innen sind sich einig: am Anfang jedes Veränderungsvorhabens braucht es eine Antwort auf die Frage "WHY" - Warum kann nicht alles beim Alten bleiben? Weshalb gerade jetzt? Wieso braucht es das Neue" Was versprechen wir uns davon?

Es ist meist gar nicht so einfach zu erkennen, ob der Veränderungsimpuls eine Reaktion auf eine Krise war oder als Chance für eine wunderbare Zukunft verstanden wird ... und ... wie ehrlich soll kommuniziert werden - gerade, wenn der Impuls aus einer Krise heraus entstand:

Der Kommunikation in Transformationsprozessen kommt eine zentrale Bedeutung zu. Tatsächlich scheitern die meisten Change Initiativen an zu vagen Aussagen über Notwendigkeit, Dringlichkeit und Sinnhaftigkeit. Meist sind den Beteiligten die großen Zusammenhänge nicht bewusst. Sie sehen lediglich die Mehr-Arbeit oder fürchten die negativen Konsequenzen. Widerstand ist vorprogrammiert.

Die Change Story - gut geschrieben und präsentiert - ist eines der mächtigsten Tools im Transformationsprozess. Sie dient der Orientierung, schafft Commitment auf allen Ebenen und hilft, auch mal schwierige Pahsen zu überwinden.

Ein Wehrmutstropfen gibt es: sie muss ständig wiederholt werden, um verstanden zu werden.

 

Die Kernfragen im Storytelling

  • Was ist der Hintergrund der geplanten Veränderung (Krise oder Chance)?
  • Was ist das Veränderungsziel (Vision / gewünschter Endzustand)?
  • Was sind die zentralen Herausforderungen?
  • Wie ist der Weg zum Ziel (Ansatzpunkte / Meilensteine)?

Kriterien für gute Change Stories

  • Einfach: kurze, glasklare Botschaften, die mehrfach wiederholt werden
  • Überraschend: persönliche, metaphorische oder humorvolle Elemente
  • Glaubwürdig: an konkreten Daten und Fakten oder wahren Begebenheiten orientiert
  • Authentisch: mit persönlichen Momenten der Freude, Ärger, Wut, Stolz, Hoffnung
  • Anschlussfähig: mit Bezug zu den Interessen und Sorgen der Zuhörer

 

Die Autorin

Das Lieblingsstück kommt von unserer ABIS Geschäftsführerin, Beraterin und Dozentin Dr. Gundula Ganter

Dr. Gundula Ganter leitet die Ausbildung "Berater*in für Organizational Transformation & Change" in Stuttgart. Sie ist erste Ansprechpartnerin für die Weiterbildungsteilnehmer*innen und wird bei allen sechs Modulen anwesend sein.