Praxisbeispiel: Internationales Management-Offsite

Die Geschäftsführung möchte mit dem erweiterten Führungskreis - den Top-Führungskräften aus dem Stammhaus sowie den Werkleitern aus Frankreich, China, USA und Indien - wichtige Fragen internationaler Zusammenarbeit besprechen und das gemeinsame Führungsverständnis ausbauen.

Unser Auftrag besteht darin, das zweitägige internationale Management-Offsite zu moderieren. Ziel ist es, den Austausch innerhalb des Managementteams zu fördern, alte Muster aufzubrechen und Neues zu entwickeln.

Es besteht ein enges Vertrauensverhältnis zwischen Geschäftsführung und den jeweiligen Werkleitungen. Man kennt sich schon lang und weiß, wie der andere "tickt". Die Werkleiter tauschen sich anlassbezogen untereinander aus - mal mehr mal weniger, die Eigenheiten des Stammhauses sind weitgehend akzeptiert.

Jedoch wird das Marktumfeld dynamischer. Strategische Abstimmungen gewinnen an Bedeutung. Das ist für die Geschäftsführung im 1:1 mit den Werkleitern kaum mehr zu bewältigen.

Unterschiedliche Informationsstände und daraus resultierende Missverständnisse häufen sich. Dabei könnten "Best Practices" aus den Ländern für alle nützlich sein.

Das Zielbild wird schnell deutlich: vernetzte Kommunikation und Entscheidungsfindung jenseits der bisherigen Strukturen. Die Leitfrage: Wie kann das gelingen, ohne das vertrauensvolle 1:1 Verhältnis zwischen Stammhaus und den Werken aufs Spiel zu setzen?

Projekt-Design Management-Teamentwicklung im Industrieunternehmen

Vorgespräche mit der Geschäftsführung: Ausgangslage verstehen / Ziele definieren

Zweitägiges Management-Offsite:

  • Collaboration within the managementteam - Key aspects / Expectations / Ideas
  • Guiding Principles - Our Understanding of Collaboration & Leadership

Nachbesprechung mit der Geschäftsführung: Ergebnisse reflektieren / alte Muster im Handeln der Geschäftsführung aufbrechen und Neues verankern

Spotlight: Zweitägiger Management-Workshop

Das Ambiente für das zweitägige Offsite könnte besser nicht sein - ein großer, professionell ausgestatteter Veranstaltungsraum in den Weinbergen und kleine Ankommensgeschenke aus der Region treffen auf neugierige, aufgeschlossene internationale Manager. 

Unser Ansatz:

  • die Kollegen in intensiven Austausch miteinander bringen
  • gegenseitige Wertschätzung fördern
  • auch bisher Unausgesprochenes und Unangenehmes sensibel in Sprache bringen
  • das gemeinsame große Ganze herausarbeiten

 

Es wird ausgelassen gescherzt, kontrovers diskutiert und Neues in die Welt gebracht. Durch unsere besondere Art der Prozessbegleitung kommt das Team schnell zu den wesentlichen Aspekten - die Nähe zur Geschäftsführung und die Konkurrenz zwischen den Werken. Gefördert durch bisherige Zielsysteme und Kommunikationswege ist die gegenseitige Unterstützung auf der Strecke geblieben. Die Kollegen entwickeln für sich selbst Leitlinien internationaler Kooperation.

Am Ende sind alle zufrieden mit dem intensiven Austausch und dem erneuten "Andocken" auf der menschlichen Ebene. Ob sich die Vorhaben im Arbeitsalltag bewähren, müssen die nächsten Monate zeigen. Die Motivation ist auf allen Seiten hoch. Die konkreten Umsetzungsschritte sind definiert.

 

Ein Projekt unserer Beraterin Gundula Ganter.

Kontaktieren Sie uns gleich heute!

Telefonisch in Leipzig: 0341 25 39 858, telefonisch in Stuttgart: 07151 98 40 679 per E-Mail: info@abis-consulting.de
oder direkt Online:

In Social Media teilen

Newsroom

  • Newsroom Default

    PE goes digital - Change online

    ABIS Feature

    Sagen Sie noch: "Sorry, wegen Corona online" oder schon: "Unser virtuelles Angebot zum Change Management für Sie!"?

    Weiterlesen

  • Mitarbeiter-Workshops zu Kultur

    Gerade jetzt? – Ja, und via Skype! Unser Kunde berichtet über sein Leitbildprojekt.

    Weiterlesen

  • #Top 5 Tipps im virtuellen Raum

    ABIS Feature

    Wir haben unsere Erfahrungen und Lieblingstipps für Online-Workshops und Trainings für Sie zusammengestellt.

    Weiterlesen

  • Newsroom Default

    Gut beraten durch die Corona-Krise

    ABIS Feature

    Besondere Herausforderungen für Führungskräfte und Mitarbeiter*innen brauchen besondere Anstrengungen seitens Geschäftsführung und HR

    Weiterlesen


Alle Artikel »