Praxisbeispiel: Verwaltung und Gemeinderat starten kraftvoll in eine neue Amtszeit

Die Wahlen sind vorbei, die politischen Gremien neu bestellt. Polit-Profis treffen auf Frischgewählte, Bewährtes trifft auf Neues, die Ideen gehen noch in viele Richtungen, Einzelkämpfer markieren ihre Positionen, ein gemeinsame Ziel und das Einvernehmen über den Weg dahin fehlen, Verantwortlichkeiten und Rollen sind noch unklar. Damit Verwaltung und Gemeinderat die neue Amtszeit effizient und erfolgreich angehen können, braucht es einen gemeinsamen Neustart.

Im Auftragsklärungsgespräch mit dem Bürgermeister ergibt sich für uns folgendes Fazit: 

Der Auftrag an uns wird zwar klar formuliert: Wir sollen Verwaltung und Gemeinderat bei der Erarbeitung der strategischen Ziele für die nächsten acht Jahre begleiten und unterstützen. Im Laufe des Gespräches entsteht bei uns im Beraterteam aber gleichzeitig der Eindruck, dass auf der zwischenmenschlichen Ebene erheblich Sand im Getriebe ist. Dies macht es allen Beteiligten schwer, konstruktiv zusammenzuarbeiten. Zudem erleben wir, dass die gemeinsame Vision noch fehlt.

Projekt-Design Vision & Strategie im kommunalen Umfeld

Kompakt-Diagnose: Ausgangslage verstehen und besprechbar machen

Eintägiger Workshop:

  • Teil 1: Wir-Gefühl hin zu "Ein Team - Ein Spirit" schaffen
  • Teil 2: Eine gemeinsame Vision und strategische Ziele entwickeln
  • Teil 3: Nächste Schritte definieren und ein Maßnahmenpaket schnüren

Umsetzung: Vision und strategische Ziele in der Verwaltung und der Gemeinde kommunizieren und verankern

 

 

Maßnahmenpaket 1: Kompakt-Diagnose

Wir wollen gut verstehen, worum es tatsächlich geht, «wo der sprichwörtliche Hund begraben liegt»: Welche Stärken sind im System vorhanden, welche Herausforderungen bestehen, welche Chancen gilt es zu nutzen. Dieser Schritt schafft nicht nur für uns, sondern auch für Verwaltung und Gemeinderat Klarheit bezüglich Status Quo. Dazu führen wir telefonische Einzelinterviews mit allen Beteiligten. 

Unser Eindruck bestätigt sich. Das Miteinander ist für viele eine Herausforderung. Auf der Basis der Interviews entwickeln wir unter Berücksichtigung der neuen Erkenntnisse die übergeordnete Steuerungsarchitektur und die entsprechenden Massnahmen. Wir spiegeln dem Bürgermeister und dem Gemeinderat unseren Vorschlag zusammen mit unseren Gedanken und Hypothesen und holen uns wiederum das OK für das weitere Vorgehen.

Maßnahmenpaket 2: Workshop mit Vertretern der Verwaltung und des Gemeinderats

Gut funktionierende Gremien können auf vertrauensvolle, belastbare Beziehungen aufbauen. Gerade auch in herausfordernden Situationen. Hier setzen wir an:

  • lassen die Beteiligten erfahren und lernen, wie gruppendynamische Prozesse ein erfolgreiches Miteinander stärken oder auch lähmen können
  • arbeiten am gemeinsamen Verständnis von Verantwortlichkeiten und Rollen
  • wertschätzen die individuellen Stärken der Teilnehmer als Beitrag für ein rundes Ganzes
  • setzen einen Zusammenarbeitskontrakt auf
  • machen die Elefanten unter dem Tisch sicht- und besprechbar

 

 

Mit anderen Worten: Die Teilnehmer erarbeiten - von uns methodisch angeleitet und moderiert - ein stabiles Fundament für ein erfolgreiches Miteinander.

Aufbauend werden dann gemeinsam die Vision für die Kommune - und davon abgeleitet die strategischen Ziele entwickelt. Dabei stellen wir als Beraterteam sicher, dass alles, was sich in der Vergangenheit gut bewährt hat mit auf den Weg kommt, nicht mehr Benötigtes losgelassen wird und wichtiges Neues hinzukommen kann. Den Workshop schliessen wir mit der Definition der nächsten Schritte und der Erarbeitung des entsprechenden Massnahmenplanes ab.

Maßnahmenpaket 3: Umsetzung und Verankerung

Entlang des Massnahmenplanes wird das gemeinsam Erarbeitete umgesetzt: Vision und strategische Ziele werden inhaltlich ausformuliert, grafisch in Form gebracht und verabschiedet. Ein Kommunikationsplan stellt sicher, dass die notwendigen Informationen nach innen und außen fließen und gleichzeitig ein Dialog mit allen Anspruchsgruppen gefördert wird. Dieses dritte Massnahmenpaket begleiten wir als Fachexpert*innen für Stakeholder-Management und Kommunikation im kommunalen Umfeld.

Ein Projekt unserer Beraterin Gabi Badertscher

Unser Angebot für den öffentlichen Sektor

Kontaktieren Sie uns gleich heute!

Telefonisch in Leipzig: 0341 25 39 858, telefonisch in Stuttgart: 07151 98 40 679 per E-Mail: info@abis-consulting.de
oder direkt Online:

In Social Media teilen

Newsroom

  • Gut beraten durch die Corona-Krise

    ABIS Feature

    Besondere Herausforderungen für Führungskräfte und Mitarbeiter*innen brauchen besondere Anstrengungen seitens Geschäftsführung und HR

    Weiterlesen

  • Digital Führen

    Gibt es schon QR-Codes für Premium-Manager?

    Weiterlesen

  • Reflecting team - reflecting me

    ABIS Download

    aus der Reihe "Lieblingsstücke der ABIS Dozent*innen" - Heute präsentiert Ulrike Jänicke das Reflecting Team als Kernelement Systemischen Arbeitens

    Weiterlesen

  • Zielvereinbarungen & Vergütung

    ABIS Public

    Seminar in Stuttgart

    Welche aktuellen Trends in Ihrem Unternehmen Sinn machen - in Kooperation mit der Technischen Akademie Esslingen

    Weiterlesen


Alle Artikel »